Nachrichten - Lynn von Tara Tochter Peruns

Autor John Zet
Direkt zum Seiteninhalt

Die rote Welle!

Lynn von Tara Tochter Peruns
Veröffentlicht von in Weltweit · 13 Mai 2020
China bestimmt was gesagt werden darf
 
 
China setzt australische Rindfleischimporte aus, da sie zu viele Fragen über die Herkunft des Coronavirus stellen.
 
 
China hat seine wirtschaftlichen Vergeltungsmaßnahmen gegen Australien untermauert und die Rindfleischimporte von vier der größten Fleisch Verarbeiter des Landes gestoppt. Zwischen den Handelspartnern ist ein Streitentfacht nach dem Australien fragen über die Entstehung des neuartigen Coronavirus stellte. Im vergangenen Monat forderte Australien eine unabhängige internationale Untersuchung der Herkunft des Coronavirus.
 
 
"Ich denke, es obliegt China, diese Fragen zu beantworten und die Informationen bereitzustellen, damit die Menschen Klarheit darüber haben, was genau passiert ist, weil wir nicht wollen, dass es wiederholt wird", sagte der australische Innenminister Peter Dutton am 17. April. Daraufhin drohte China mit einem Boykott und beschuldigte Australien, Amerikas Drecksarbeit zu verrichten.
 
 
"Einige Politiker in Australien sagen zu viel, sie müssen diese Rhetorik mit China beenden, insbesondere Kritik und Spekulationen bezüglich der Entstehung des COVID-19-Virus", sagte Sam McNiven, Gründer des australischen Rindfleischproduzenten Providore Global gegenüber Reuters. Er fügte hinzu, dass Australien nicht mit seinem größten Handelspartner streiten sollte, sondern daran arbeiten sollte, ihn zu unterstützen.
 
 
Offenbar wissen die Länder mehr über das Coronavirus als sie sagen. Sie fürchten Repressionen aus China die mit horrenden Verlusten eingehen würden. Soweit ist die Globalisierung vorangeschritten. Aus der vielversprechenden Zusammenarbeit, die man uns vorgaukelte, wird immer mehr ersichtlicher das diese sich zu einer Erpressung starker Staaten gegenüber schwächeren Entwickelt. Dies birgt die Gefahr das diese nicht mit Panzern erobert werden müssen sondern einfach wirtschaftlich in die Knie gezwungen werden. China ist das beste Beispiel dieser Vorgehensweise.
 
 
Die Welt hat China selbst so stark gemacht, dass ihre Eliten sich überall einkaufen konnten. Mittlerweile haben die Chinesen soviel Markt auf dieser Welt das sie von außerhalb Chinas mitregieren und mitgestalten.
 
 
Diese Welle haben unsere Eliten nicht sehen können oder wollen. Die Chinesische Welle hat sich soweit über der Welt erstreckt, dass die anderen Staaten vor China lieber ihre Augen verschließen, anstatt noch rechtzeitig zu handeln bevor es Wirklich zu spät sein wird. Und wir eines Tages in einem weltweit geführten chinesischen Regime aufwachen mit all deren Vorteilen ihrer Bürger.



Kein Kommentar

Zurück zum Seiteninhalt