Nachrichten - Lynn von Tara Tochter Peruns

Autor John Zet
Direkt zum Seiteninhalt

Ein Urteil mit Sprengkraft

Lynn von Tara Tochter Peruns
Veröffentlicht von in Deutschland · 6 Mai 2020
Der Sumpf wird trockengelegt
 
 
Es gibt Bewegungen in Europa die uns vermuten lassen das der Sumpf auch auf diesen Kontinent ausgetrocknet wird. Nach zahlreichen klagen gegen die Corona Maßnahmen, stellen sich immer mehr Richter auf die Seite der Bürger und kippen die Maßnahmen oder lassen sie beschränken. Nach den Ärzten scheinen auch viele Unternehmer genug von dem Theater zu haben und schließen sich zusammen, um gegen die Regierungen vorzugehen. Anscheinend wurden sie so hart von den Corona Lockdown getroffen das sie ihre Masken fallengelassen haben. Viele haben wohl gemerkt, dass sie vom Staat nur als Ausbeuter ausgenutzt wurden und wenn’s darauf ankommt der Staat sie sitzen lässt. Die meisten Unternehmer haben, wenn sie nicht gerade zu den Deep State Milliarden-Unternehmen zählen, keine Hilfe vom Staat erhalten. Der Staat hat sie in eine Lage manövriert wo sie viel Geld verloren haben. Solange sie liquide sind erhalten sie kein Geld. Müssen aber ihre Angestellten und die Versicherungen und Mieten weiter Zahlen. Es sieht so aus als haben die Unternehmer und Geschäftsleute gemerkt das ihre Unternehmen nicht vom Staat leben, sondern durch die Arbeitskraft seiner Mitarbeiter. Vielleicht ist es nur ein Hoffnungsgedanke. Aber bei sehr vielen Unternehmern hat es offensichtlich zum Umdenken geführt. Vor allem die Meldung vom Verfassungsgericht lässt aufhorchen. Verfassungsgericht Präsident Andreas Voßkuhle lässt eine Bombe platzen. Das Verfassungsgericht urteilte das die Staatsanleihen Käufe der Europäischen Zentralbank (EZB) teilweise verfassungswidrig seien. Bei diesem Urteil wird wieder deutlich das dem Deep State langsam die Puppen ausgehen. Andreas Voßkuhle hat sowieso nichts mehr zu verlieren da sein Richterspruch quasi der Letze war und er sich mit einem Geschenk an die Bürger verabschiedete.  Obwohl er viel Arbeit für den Deep State geleistet hat möchten wir ihm alles Gute wünschen und er soll gut auf sich acht nehmen. Deep State Marionette Christine Lagarde müssten nach diesem Urteil die Haare zu Berge stehen. Sie ist seit dem 1.November 2019 die 4. Präsidentin der Europäischen Zentralbank und ihr dürfte ein schmutziges Geschäft versaut worden sein. Die Europäer hatten sich darauf geeinigt das die Zentralbank, Staaten mit Zentralbank Geld nicht unter die Arme greifen darf. Um aber die Macht über die Staaten zu bekommen, die teilweise unschuldig in eine Krise bewegt wurden, kamen die Bänker der Zentralbank auf eine grandiose Idee. Sie kauften Staatsanleihen der verschuldeten Länder indem sie Banken mit Geld versorgten, die wiederum die Staatsanleihen für die EZB kauften. Somit konnten sie den direkten Eingriff in Staaten umgehen. Nach diesem Urteil haben wiederum viele unserer Politiker in Deutschland die Masken fallen lassen. Vor allem die CDU oder unser Finanzminister Olaf Scholz. Die sofort das Verfassungsgericht attackiert haben. Die Richter des deutschen Verfassungsgerichts urteilten nicht nur für seine Bürger, sondern urteilten auch gegen den Europäischen Gerichthof also gegen den tiefen Staat (Deep State) Wir dürfen gespannt sein wie es im Bundestag weiterlaufen wird. Sollten sie es wagen und nichts nach einem Urteil des deutschen Verfassungsgerichts zu unternehmen? Warten wir ab es bleibt jedenfalls spannend.




Kein Kommentar

Zurück zum Seiteninhalt