Nachrichten - Lynn von Tara Tochter Peruns

Autor John Zet
Direkt zum Seiteninhalt

China ergötzt sich an Floyds Tod!

Veröffentlicht von in USA · 7 Juni 2020
Die Kommunisten verspotten Amerika

Chinas Propaganda Apparat schalltet rund um die Uhr Berichte über die Unruhen in Amerika, die ausgebrochen sind, nachdem ein Amerikanischer Polizist auf offener Straße den schwarzen George Floyd erwürgte.
 
Schamlos nutzen sie die Situation aus und Berichten wie es um die Menschenrechte in Amerika steht. Dabei positionieren sie ihre Politik ins rechte Licht.

 
Pompeo reagierte auf die Plumpen versuche Amerika zu diskriminieren und sagte: „Peking hat in den letzten Tagen seine anhaltende Verachtung der Wahrheit und Verachtung des Gesetzes gezeigt. „Die Propagandabemühungen der [Kommunistischen Partei Chinas], die darauf abzielen, die Aktionen der Vereinigten Staaten nach dem Tod von George Floyd mit der fortgesetzten Verweigerung grundlegender Menschenrechte und Freiheit durch die KPCh in Einklang zu bringen, sollten für den Betrug gesehen werden, der er ist."
 
Er fügte hinzu: „der Kontrast zwischen den Vereinigten Staaten und der Kommunistischen Partei Chinas (KPCh) könne nicht schärfer sein, während er einige Beispiele dafür skizzierte, wie die KPCh, Journalisten ins Gefängnis geschickt haben, Demonstranten missbrauchten, Ärzte die vor dem Coronavirus warnten zum Schweigen gebracht wurden, und Muslime in Inhaftierungslager steckten.

 
„Wie bei Diktaturen im Laufe der Geschichte ist keine Lüge zu obszön, solange sie der Machtlust der Partei dient", sagte Pompeo. "Diese lächerliche Propaganda sollte niemanden täuschen“

 
FOX News!



Kein Kommentar

Zurück zum Seiteninhalt